26.07.2017

Wer seinen Online Shop basierend auf den Standardtemplates des Collmex-Shops betreibt, kann den Weg der Besucher zwischen Warenkorb und Bestellabschluss nicht nachvollziehen. Auch die Rückverfolgung eines Kaufs zur Quelle ist in Google Analytics in diesem Fall i. d. R. nicht ohne Mühen möglich. Beide Lücken können geschlossen werden, wenn dazu eine "Brücke" zur Messung auf dem eigenen Server verwendet wird.

Der "geliehene" Checkout und seine Folgen für die Webanalyse

Die Ursache ist die technische Basis des Collmex-Shops: Er besteht auf der einen Seite aus auf dem eigenen Server abgelegten Dateien, die alle Seiten, Kategorieübersichten und Produktdetailseiten bilden. Aber nach einem Klick auf "Bestellen" verlässt der Besucher den durch die Standardimplementierung von Analytics in den Seitentemplates abgedeckten Bereich. Erst wieder auf der Bestellabschluss-Seite - und das nur bei Aktivierung des Transaktionstrackings im Template - wird ein weiterer Hit in Analytics ausgelöst: Die dann vom Collmex-Server ausgelöste Transaktion. Dazwischen klafft eine Lücke im Tracking.
Weiterlesen... »




Warum mit uns?

Langjährige Erfahrung
im Onlinemarketing:
Suchmaschinen-Marketing
erfolgreich seit 1996

Angebot anfordern

Zertifizierter Google AdWords Partner

Alle Kontenmanager unserer Google AdWords Agentur sind qualifizierte und durch Google zertifizierte AdWords Experten.

Faire Festpreise
jederzeit kündbar
seriöse Optimierung.