Startseite » Blog » DotNetNuke-E-Commerce-Google AdWords

02.05.2006

Nach einigen Startschwierigkeiten und Anstrengungen wurde auf dem deutschsprachigen Markt eine brauchbare e-Commerce-Lösung (Online-Shop) aufgebaut und die Geschäfte im Internet laufen gut. Die Kosten pro Bestellung oder pro Anfrage (CPO) liegen im grünen Bereich und "das Internet" (oder genauer gesagt: Google AdWords) ist profitabel. Jetzt würde man sich mehr qualifizierte Besucher wünschen. Aber mehr Leute suchen in Deutschland leider nicht nach unseren Produkten ...


Jetzt stehen alle Anzeichen auf Expansion. Das ist häufig der Startschuß für eine internationale Ausweitung der Geschäfte. Wo geht das schließlich leichter als im Internet, wo man problemlos Millionen von Internetnutzern die eigenen Produkte anbieten kann. Schnell die wichtigsten Seiten der Homepage ins Englische übersetzt, die Google-AdWords-Anzeigen auf weltweit eingestellt und dann in Ruhe den Käuferansturm abwarten ... Expandieren auf Knopfdruck.


Soweit die Theorie! Neben unzähligen Irrläufern, die man so vermutlich über Google-AdWords "produziert", müssen die Inhalte der Website schon sehr spezielle an die jeweiligen Anforderungen des Landes angepaßt sein um überhaupt zu verkaufen. Was bei der Auswahl eines "internationalen" CMS (Content-Management-System) alles im Vorfeld zu beachten ist, zeigt dieser Artikel der Computerwoche ...



Warum mit uns?

Langjährige Erfahrung
im Onlinemarketing:
Suchmaschinen-Marketing
erfolgreich seit 1996

Angebot anfordern

Alle Kontenmanager unserer Google AdWords Agentur sind qualifizierte und durch Google zertifizierte AdWords Experten.

Faire Festpreise
jederzeit kündbar
seriöse Optimierung.